Piwik tracking image

Please wait... 

DeepGreen 

Resource tools

File information File size Options

Original PDF File

6.4 MB Download

Low resolution print

1421 × 2000 pixels (2.84 MP)

12 cm × 16.9 cm @ 300 PPI

542 KB Download

Screen

568 × 800 pixels (0.45 MP)

4.8 cm × 6.8 cm @ 300 PPI

124 KB Download

Preview

Full screen preview

124 KB View

How do you rate this resource?
0 ratings
Resource details

Resource ID

7

Access

Open

Contributed by

Kerstin Helbig

Date

24 October 2016

Usage terms

Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)

Credit

Laura Baumann; Wolfgang Peters-Kottig; Beate Rusch; Thomas Dierkes

Abstract

Das Projekt DeepGreen will wissenschaftliche Veröffentlichungen nach den Embargofristen automatisiert in den Open Access überführen. Hierbei konzentriert man sich in den nächsten zwei Jahren auf speziell von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte, überregional verhandelte Allianz-Lizenzen, welche spezielle Open-Access-Regelungen enthalten.

Das nationale Projektkonsortium setzt sich aus sechs Institutionen zusammen: dem Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV), dem Bibliotheksverbund Bayern (BVB), der Bayerischen Staatsbibliothek, den Universitätsbibliotheken der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und der Technischen Universität Berlin (TU Berlin), sowie dem Helmholtz Open Science Koordinationsbüro am Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ.

Ziel ist es die vereinbarten Open-Access-Konditionen auf technischer Ebene komfortabel zu gestalten und zu automatisieren. Momentan müssen Autorinnen und Autoren oder die hierzu berechtigten Bibliotheken die Publikationen manuell in Open-Access-Repositorien einpflegen.

In enger Beziehung mit der Entwicklung eines geeigneten Metaddatenschemas und des Gesamtworkflows wird hierfür - unter Nutzung bestehender Open-Source-Software - ein technischer Prototyp aufgebaut.

Als Grundlage wurde der JISC Publications Router aus England gewählt, da dieser ähnliche Ziele verfolgt. Im Dialog mit den derzeitigen Verlagspartnern S. Karger AG (Basel) und SAGE Publications Ltd (London) wird dieser Router weiter entwickelt und den Projektverhältnissen und rechtlichen Anforderungen angepasst.

Der DeepGreen Router wird es Verlagen ermöglichen, Publikationen und Metadaten über Schnittstellen einzuspeisen. Anschließend werden diese durch Affilationsdaten, wie die Namen der Hochschulen, entsprechend zugeordnet und den Open Access Repositorien zur Verfügung gestellt. Die EZB stellt Informationen zu den Lizenzbedingungen der Allianzverträge bereit, um die Bereitstellung rechtlich abzusichern.

Metadata report
Related featured and public collections
 Public : Open in Action 2016
Search for similar resources

Remove