Piwik tracking image

Please wait... 

EWIG - Digitale Langzeitarchivierung für Kulturerbe und "Products of Science" 

Resource tools

File information File size Options

Original PDF File

781 KB Download

Low resolution print

1415 × 2000 pixels (2.83 MP)

12 cm × 16.9 cm @ 300 PPI

631 KB Download

Screen

566 × 800 pixels (0.45 MP)

4.8 cm × 6.8 cm @ 300 PPI

138 KB Download

Preview

Full screen preview

138 KB View

How do you rate this resource?
0 ratings
Resource details

Resource ID

26

Access

Open

Contributed by

Kerstin Helbig

Date

24 October 2016

Usage terms

Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)

Credit

Wolfgang Peters-Kottig; Kilian Amrhein; Tim Hasler; Marco Klindt; Heinz-Günter Kuper; Elias Oltmanns

Abstract

Offener Zugang zu Ergebnissen öffentlich finanzierter Forschung, oder international „Products of Science“, wird zunehmend als selbstverständliche Voraussetzung nachhaltiger Forschung betrachtet. Im Bereich von Publikationen könnte man argumentieren es genüge, ein Repositorium mit PDFs, versehen mit Dublin Core-Grundmetadaten, bereitzuhalten. Spätestens wenn diese Dokumente auf Forschungsdaten verweisen, wird die Publikationsinfrastruktur komplexer und die Anzahl der bereitzustellenden Datenformate vervielfältigt sich. Einige dieser Formate sind langlebig, allein schon weil sie in Ihrer Community als defacto Standard gelten, andere sind durchaus von der Entwicklung überholt worden. Man mag nur an WordPerfect oder dBase denken. Auch wenn formal der technische Zugang zu diesen Daten offen liegt, ist dennoch nicht viel gewonnen, weil nachnutzenden Forschern der Zugang verwehrt ist, wenn es keine Software mehr für den Zugriff gibt. Ein nachhaltiger Zugang wird nur in einer Kombination von Repositorium und digitalem Langzeitarchiv erreicht werden, das sich um die Bewahrung der langfristigen „Lesbarkeit“ von Inhalten kümmert.

EWIG stellt ein solches Langzeitarchiv dar. Aufgebaut aus open source-Komponenten, erfüllt es die Empfehlungen des OAIS-Modells im Hinblick auf Integrität und Authentizität, Datenmanagement, Metadatenerfassung sowie offene, zukunftsfähige Standards. EWIG wird am Zuse-Institut Berlin (ZIB) gemeinsam vom Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) und der Servicestelle Digitalisierung (digiS) betrieben und weiterentwickelt. Durch den breitgefächerten Ansatz bedient EWIG die Anforderungen von Einrichtungen verschiedener Sparten, für die ein Mandat zur Langzeitarchivierung vorliegt. Dazu gehören derzeit neben Forschern am ZIB auch die Kooperationspartner und Mitglieder von KOBV und digiS. Gegenwärtig wird das System auf die Erhaltung auch komplexer geisteswissenschaftlicher Forschungsergebnisse der Digital Humanities vorbereitet.

Metadata report
Related featured and public collections
 Public : Open in Action 2016
Search for similar resources

Remove