Piwik tracking image

Please wait... 

Wie Preprints die wissenschaftliche Kommunikation beschleunigen – eine bibliometrische Studie 

Resource tools

Original MP4 File

27.2 MB Download
Alternative files

MP4 H.264 AAC

29.1 MB Download

WebM VP8 Vorbis

23.5 MB Download
  •  Share
  •  Embed (HTML5) 
  •  Play original size

How do you rate this resource?
0 ratings
Resource details

Resource ID

15

Access

Open

Contributed by

Admin User

Named person(s)

Valeria Aman, IfQ Institut für Forschungsinformation und Qualitässicherung

Date

12 November 2013

Usage terms

CC-BY-NC-ND

Caption

Es ist unumstritten, dass Open-Access-Publikationen die wissenschaftliche Kommunikation befördern. Forschungsergebnisse, die in Form eines Preprints vor der begutachteten Version öffentlich gemacht werden, haben nicht nur einen zeitlichen Vorsprung, sondern unterliegen auch keinem Kostenaufwand für den Leser. Basierend auf einer am IBI entstandenen Masterarbeit, quantifiziert der Vortrag inwieweit Preprints die wissenschaftliche Kommunikation beschleunigen. Hierfür wurden Artikel ausgewählter Journals in der Zitationsdatenbank Scopus mit Preprints in arXiv gematcht. Ursprünglich für die Hochenergiephysik gedacht, hat der Preprint-Server arXiv im Laufe der Jahre Disziplinen wie Astrophysik, Mathematik, Biologie, Statistik und Computer Science inkludiert. Bibliometrische Größen, wie der Publication Delay, Citation Delay oder Impact zeigen, dass Artikel mit vorhergehender Preprintversion in arXiv zumeist früher und häufiger zitiert werden, als Artikel ohne Preprint. Wie es sich in den einzelnen Disziplinen verhält, ist Gegenstand des Vortrags.

Metadata report
Related featured and public collections
 Public : BBK WS13/14
Search for similar resources

Remove